Eine der größten Herausforderungen für den Mittelstand ist der Klimawandel. Um das 2015 beschlossene Pariser Klimaschutzabkommen erfüllen zu können, bedarf es der Anstrengung aller Akteure unserer Gesellschaft. Den Unternehmen kommt hier eine besondere Rolle zu.

Für viele Branchen geht es dabei nicht nur um eine moralische Verpflichtung, sondern um die Erfordernis, ihre Geschäftsmodelle komplett neu auszurichten und dabei zukünftig wettbewerbsfähig zu bleiben. 
Dieser Transformationsprozess bedarf erheblicher Investitionen, die aber auch völlig neue Chancen bieten.

Im Jahr 2015 hat die Weltgemeinschaft zudem die Agenda 2030 verabschiedet. Die 17 globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung, die sog. Sustainable Development Goals (SDGs) wurden definiert. Diese richten sich nicht nur an Regierungen weltweit, sondern auch an die Zivilgesellschaft, die Wissenschaft und die Privatwirtschaft. 

KMU4GOOD berichtet über erfolgreiche Beispiele aus dem Mittelstand und zeigt, was Unternehmen tun können, wie sich Klimaschutz in die Betriebsabläufe integrieren lässt und wie die 17 SDG´s umgesetzt werden können.

KMU4GOOD GEHÖRT ZU iMPACT.

KMU4GOOD MEDIATHEK

CalCoLution

Calcolution ist der individuelle Wegweiser zum Sustainability Leader. Er ermöglicht die ganzheitliche Bewertung der relevanten klimawirksamen Aktivitäten und die effiziente Priorisierung von Maßnahmen in einem

zum Video »

SEEDTRACE

Unser Ziel ist es, nachhaltigen Konsum weg von der Ausnahme und hin zur Norm zu bewegen. Wir streben nach einer Zukunft, in der jedes Produkt

zum Video »

Project Wings

Project Wings will das Thema Umweltschutz gesellschaftsfähig machen. Jedes Projekt ist darauf ausgerichtet, selbsttragende Systeme zu hinterlassen und von Einheimischen geleitet zu werden. Dank eines

zum Video »

SENDERFAMILIE

Birkelbach Mediagroup GmbH ist Mitglied bei B.A.U.M. e.V.

Unter dem Kürzel B.A.U.M. verbindet der Bundesdeutsche Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. seit 1984 erfolgreich und zukunftsorientiert ökonomische, ökologische und soziale Fragen, also die Prinzipien der Nachhaltigkeit, miteinander. Heute ist B.A.U.M. mit fast 700 Mitgliedern ein starkes Unternehmensnetzwerk für nachhaltiges Wirtschaften. Neben vielen bekannten Unternehmen sind auch Verbände und Institutionen Fördermitglieder.